Tübingen im Wandel

Transition-Stadt Initiative

Transition-Workshop

Herzliche Einladung zum Transition Kurs “Werkzeuge des Wandels 1″. Anfang des Jahres 2015 gibt es den ersten Termin. Weitere werden folgen.

1. vom 21. – 22. Februar 2015 in Tübingen, Weltethosinstitut,
www.weltethos-institut.org

Erstmalig organisiert die Transition Initiative Tübingen einen Transition Workshop. Hier geht’s zum Anmeldeformular.

Werkzeug der Wandels1

Teilnehmende erlernen vielfältige Methoden, wie aus der Inspiration Einzelner aktive Initiativen entstehen können und wie diese erfolgreich handeln.

Kurzinfo zum Workshop

Es gibt neben dem Einsteigerkurs “Werkzeuge des Wandels 1″ einen Fortgeschrittenen Kurs “Werkzeuge des Wandels 2″, den wir zu einem späteren Zeitpunkt anbieten werden.

Werkzeug des Wandels 2

In Tübingen, Wann?
Samstag, den 21. Februar 2015 (Ankommen vor Ort ab 09:00 Uhr; Beginn pünktlich 10:00 Uhr bis ca 18:30 Uhr)
Sonntag, den 22. Februar 2015 (von 09:00 Uhr bis ca 16:30 Uhr)
Eine Teilnahme ist nur für beide Tagen möglich. Wo? Weltethos-Institut, Hintere Grabenstraße 26, 72070 Tübingen

Preis?
Der Preis für den Workshop beträgt 150,00 Euro zuzüglich einer Pauschale von 35,00 Euro für Verpflegung (jeweils vegetarisches Mittagessen und Getränke & Snack für die Pausen) pro Person. Es gibt auch ermäßigte Preise. Bitte über das Kommentarfenster im Anmeldeformular anfragen, wir melden uns rechtzeitig. Wenn Teilnehmer einen höheren Beitrag zahlen können, würden wir uns freuen. So können wir mehr Teilnahme zum ermäßigten Preis ermöglichen.

Werkzeug des Wandels3

Verpflegung?
In der Mittagspause wird es jeweils Samstag und Sonntag ein vegetarisches Mittagessen geben. In den Pausen stehen Getränke (Kaffee, Tee, Wasser) & Snacks zur Verfügung.

Unterkunft?
Sollten Sie/solltet Ihr eine Übernachtungsmöglichkeit benötigen, bitte ins Formular eintragen, es wird verschiedene Möglichkeiten geben, die wir dann empfehlen können. Ansonsten kann sich JedeR natürlich auch selber bemühen.

Sonstiges?
Die Teilnehmerzahl des Workshops ist auf maximal 30 Teilnehmer begrenzt, eine Vorbildung ist nicht erforderlich.

Werkzeug des Wandels 4

Einen Überblick zu den Trainings finden Sie/Ihr unter: http://www.training-for-transition.de/






Anmeldung zum Workshop “Werkzeuge des Wandels 1″ in Tübingen

Transition Workshop vom 21. – 22.02.2015, Ort: Weltethos Institut Tübingen, Hintere Grabenstraße 26, 72070 Tübingen, Kosten 150€, (excl. Verpflegung), ermäßigter Preis nach Vereinbarung.


Vorname (Pflichtfeld)

Name (Pflichtfeld)

Strasse, Hausnummer (Pflichtfeld)

Plz, Ort (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Handynummer

Webseite



Vollverpflegung:


Die Vollverpflegung ist nicht in der Workshopgebühr enthalten, sie ist zusätzlich und beträgt 35€, darin sind zwei Mittagessen enthalten, optional ein Abendbrot. Kaffee, Tee, Kuchen und Kekse sind in der Workshopgebühr enthalten.

Anzahl der Vollverpflegung



Rücktrittsbedingungen:


Bei Rücktritt 7 Tage vor Seminarbeginn 20 € Rücktrittsgebühr. Wenn das Seminar ausfallen muss, weil dann die Teilnehmerzahl nicht ausreicht, 50€.
Bei Rücktritt ab dem 3. Tag vor Seminarbeginn ist der volle Teilnahmebeitrag inkl. Verpflegungskosten zu zahlen, weil dann alles eingekauft, Verträge gezeichnet, Fahrkarten gebucht usw. sind. Wir bitten um Verständnis.

Ich habe die Rücktrittsbedingungen gelesen und akzeptiere sie. (Pflichtfeld)


Ihre Nachricht (sind Kinder mit, wieviele? ... was ist dein (Wandel)Thema, was dich am meisten reizt oder wo du schon viel Kompetenzen aufgebaut hast? ... wielange hast du mit Transition schon zu tun?)




Herzliche Grüße vom Orgateam Workshop for Transition
Klaus Gräff
www.tt-tuebingen.de


Ausführliche Beschreibung:

Seit vielen Jahren formiert sich mit der Transition Town Bewegung ein weltweites Netzwerk, um Menschen zu motivieren, selbst Teil der dringend nötigen FAIRänderungen zu sein. Auch Transition Tübingen und Rottenburg ist Teil dieser globalen Bewegung und versucht den Wandel im südlichen deutschsprachigen Raum mitzugestalten. Nachhaltigkeit ist in aller Munde, aber wo wollen wir anfangen? Egal wo ihr beginnen wollt, eines ist gewiss: Am besten sind die Chancen etwas zu bewegen, wenn ihr euch mit Gleichgesinnten zusammentut und gemeinsam daran arbeitet. Genau dabei wollen die Kurse „Werkzeuge des Wandels 1“ und „Werkzeuge des Wandels 2“ mithelfen.

Die Transition Bewegung (Transition = Übergang) hat einen weltweit beachteten Ansatz entwickelt mit diesen Herausforderungen positiv umzugehen. Kernstück ist die Verknüpfung von Re-Lokalisierung & Selbstermächtigung mit der Überzeugung, diese aus einer gemeinschaftlichen Kraft hervorbringen zu können. Teilnehmende erlernen vielfältige Methoden, wie aus der Inspiration Einzelner aktive Initiativen entstehen können und diese erfolgreich handeln. Ein gemeinsamer Visions-Prozess (u.a. nach Joanna Macy / The work that reconnects) rundet das Verständnis von innerem und äußerem Wandel ab.

Ein Wochenend-Workshop für aktive Wandlerinnen & Wandler und solche die es werden wollen!

Werkzeuge des Wandels 1:
Die Teilnehmerinnen & Teilnehmer werden nach den 2 Tagen unter anderem:

Ein klareres Verständnis für die aktuelle globale Lage sowie den Kontext, aus dem heraus sich Transition
Initiativen bilden und entwickel. Verstehen, wie genau das Transition Modell funktioniert.
Mit den anderen TeilnehmerInnen gemeinsam einen intensiven Visions-Prozess durchführen (u.a. basierend auf Joanna Macy / The work that reconnects).
Lernen, u.a. Gruppentreffen angenehm und effektiv durchzuführen, Vorträge über Transition zu halten sowie Methoden wie Open Space, World Cafe selbst durchzuführen und zu veranstalten.
Grundlagen eines effektiven & inspirierenden Vortrages über die Transition Bewegung erlernen.
Ein hilfreiches Netzwerk aufbauen & konkrete nächste Schritte planen; für sich selbst sowie Ihre Initiative, Gemeinde oder Stadt.

Nach dem Training erhält jede(r) TeilnehmerIn dann noch Zugang zu einer Website mit einer Fülle an Material (aus dem Kursinhalt selbst und darüber hinaus). Noch mehr Details zu Kurs, Inhalt & Ablauf (auf Englisch): http://www.transitionnetwork.org/support/training/training-transition-detail

Werkzeuge des Wandels 2:
Aufbauend auf dem erfolgreichen Modell des „Training for Transition“ (jetzt „Werkzeuge des Wandels 1“) haben wir speziell für länger bestehende Transition Initiativen und/oder schon länger in ähnlichen Initiativen Aktive das Training „Werkzeuge des Wandels 2“ entworfen. In diesem Kurs geht es um die Weiterentwicklung einer Initiative & Gruppe. Gemeinsam wird erarbeitet, wie die in der Gruppe vorhandenen Potenziale am Besten genutzt werden können. Der Kurs richtet sich dabei stark nach den Bedürfnissen der Initiativen und Teilnehmenden. Innerhalb eines gewissen Rahmens können von daher verschiedene der folgenden Themen behandelt werden (es werden nur einige davon pro Kurs verwendet!):

Evaluation: Wo stehen wir als Initiative gerade? Wo liegen unsere Stärken, wo sind verborgene Potenziale?
Projektmanagement-Methoden, Methoden und Erfahrungen zu effektiver Kommunikation und modernen Gruppenarbeit
Methoden und Übungen zum Inneren Wandel
Konkrete Best-Practice-Beispiele einzelner Initiativen: viele Wege führen nach “Totnes” :) -> z.B.
unterschiedliche Aus-Formungen von Transition in Stadt und Land
GFK (Gewaltfreie Kommunikation), Dragon Dreaming, Tiefenökologie / Joanna Macy
Mehr „Sein“ und/oder mehr „Machen“?
Transparenz, Struktur, Entscheidungen, Fundraising, Rechtsformen
Transition / Unternehmen / Geld: Soziale, lokale Unternehmungen / Genossenschaften / Entrepreneurship
Anerkennung und Wertschätzung

Für wen ist dieses Training gedacht? Für Menschen, deren Initiative sich momentan von der Start- in die nächste Phase entwickelt – die sinn- und kraftvolle Methoden und Werkzeuge für ihre Initiative suchen – die wissen möchten, wo sie zur Zeit mit ihrer Initiative stehen und wie es weitergehen könnte – auch für Menschen aus anderen sozialen und/oder ökologischen Gruppen, die neue Herangehensweisen kennenlernen möchten

Für wen ist es eher nicht gedacht? Einsteiger_innen

Nach dem Training erhält auch hier jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer Zugang zu einer Website mit einer Fülle an Material (aus dem Kursinhalt selbst und darüber hinaus).

Über die Kursleiterinnen & Kursleiter
Transition Trainings werden im deutschsprachigen Raum von derzeit sieben erfahrenen KursleiterInnen angeboten, die von Naresh Giangrande und Sophy Banks (Gründer von Training for Transition) ausgebildet & zertifiziert wurden.

ReferentInnen

Anaim Gräff:

„Mich begeistert an Transition die integrale Herangehensweise mit Kopf, Herz und Händen. Denn um in Verbundenheit mit der Welt zu handeln, muss das was wir wollen, im Herzen gefühlt werden.”

Anaim ist seit dem ersten deutschen TT Training im Dezember 2009 aktiv in der TT Bewegung. Sie war am Aufbau der Transition Initiativen Göttingen und Tübingen beteiligt und hat dort die Herz & Seele Gruppe ins Leben gerufen. Seit 2011 gehört sie zum deutschsprachigen TT TrainerInnenpool und dem Transition Netzwerk D/A/CH.

Ihr tiefer Wunsch Lebensräume zu verbessern, führte zum Architekturstudium und einer Geomantieausbildung. Erfahrungen in Tiefenökologie, Gewaltfreier Kommunikation, therapeutisch-heilerischen Techniken, gemeinschaftlichem Leben und Arbeitsgruppen wie u.a. Post-Oil-City in Hannover erweiterten ihr Spektrum und heutiges Wirken als Architektin und Stadtplanerin im ökologisch-nachhaltigen Siedlungsbau.

Co-ReferentIn:

… wird noch benannt.

Hinterlasse eine Antwort